LagenCup Weiß 2021

TopTen 4. Platz

Weingut Rappenhof - Rheinhessen

Foto: Weingut Rappenhof, Winzerin Elisabeth Muth

Elisabeth Rappenhof, Weingut Rappenhof 1-min.jpg
Ein Berliner Weinwettbewerb 100p-min.png

Unsere Partner

Logo 2-min (1) (5).png
Selters 2-min (2).png
3 (2).png

Beim diesjährigen LagenCup Weiß 2021, mit ausschließlich weißen Lagenweinen aus Deutschland, wurden mehr als 700 Spitzengewächse verkostet. Die 10-köpfige Jury, bestehend aus Weinjournalisten, Sommeliers und Weinhändlern widmete sich fünf Tage lang den Weinen. Die Verkostung wurde wie immer blind durchgeführt, kontrovers diskutiert und nach der 100-Punkte-Skala bewertet.

LagenCup im Fernsehen

Top-Ten 4. Platz - 96 Punkte
2020 | Nierstein Pettenthal | GG | Riesling

Text: Axel BieslerVon »Rauch, Hefe, Kiesel, Maggikraut, Soja und Majoran« wussten die Verkoster zu berichten. Das Aroma-Rad lief heiß. »Komplex und bodenwürzig« ergänzte der nächste Weinbesserwisser. »Schwer einzufangen« brach ein anderer das köstliche Schweigen. Es hilft nichts. Am Pettenthal vom Weingut Rappenhof hatten die Verkoster beim LagenCup Weiß ordentlich zu knabbern. Und das war gut so. Köstliche Weine benötigen Zeit. In ihrer Entstehung und bei ihrem Genuss. Die Jury hat sich auch die Zeit genommen! Sie durften das auch deswegen, weil es keinen Rekord zu brechen galt, in dem möglichst viele Weine in kürzester Zeit zu beurteilen sind. Da waren Kontroversen ebenso erwünscht wie die eine oder andere Ausschweifung, die nicht immer mit dem Wein an sich zu tun haben musste. Schließlich ist der nicht selten weit mehr als Transporter seiner selbst. Und darf das auch sein. »Konvergenz aus Kunst, Wissenschaft und Technik« nennt Elisabeth Muth ihre Philosophie. Über die Hälfte ihrer Flächen ist mit Riesling bepflanzt. Auf Löss, Kalkmergel und verwitterten Schiefer. »Wir wollen elegante, fruchtbetonte Weine mit ausgeprägtem Sorten- und Terroir-Charakter«, sagt sie. Dass der Riesling zu ihrer Lieblingssorte zählt, ist wenig erstaunlich. Keine andere Varietät nimmt den Geschmack seines Terroirs drastischer auf. »Mineralischer Unterbau, blitzende Säure, klar und fokussiert, rasant und aufregend« wusste ein Verkoster seine Begeisterung zum Ausdruck zu bringen. Warum auch nicht?   

Rappenhof und Schätzel-min.jpg

Elisabeth Muth & Kai Schätzel Foto: Serhat Aktas

Weitere Siegerkategorien

Fotogalerie LagenCup

LagenCup

ein Berliner Weinwettbewerb