LagenCup Weiß 2021

TopTen Silvaner

Weingut Hiller - Franken

Hiller.jpg

Foto: Weingut Hiller

Ein Berliner Weinwettbewerb 100p-min.png

Unsere Partner

Logo 2-min (1) (5).png
Selters 2-min (2).png
3 (2).png

Beim diesjährigen LagenCup Weiß 2021, mit ausschließlich weißen Lagenweinen aus Deutschland, wurden mehr als 700 Spitzengewächse verkostet. Die 10-köpfige Jury, bestehend aus Weinjournalisten, Sommeliers und Weinhändlern widmete sich fünf Tage lang den Weinen. Die Verkostung wurde wie immer blind durchgeführt, kontrovers diskutiert und nach der 100-Punkte-Skala bewertet.

LagenCup im Fernsehen

Top-Ten Silvaner - 93 Punkte
2020 | Randersacker Marsberg| Silvaner  Alte Reben

Text: Yvonne Heistermann

Der 2020er Silvaner vom Randerackerer Marsberg des Weinguts Hiller präsentiert sich ebenfalls in einem strahlenden Goldgelb mit grünen Reflexen. Im Duft betört er durch seine unwahrscheinliche Frische. Diese zeigt sich durch Aromen von Bananen, grünen Äpfeln, Grapefruit- und Zitronenschale sowie zarten weißen Blüten. Im Mund wirkt der Wein zwar schlank, hat aber dennoch genügend „Grip“. Die gut strukturierte Säure untermalt die Feinfruchtigkeit dieses trockenen Silvaners. Der mineralische Nachhall verleiht dem Wein zusätzlichen Schub.

Er besitzt schon jetzt vollkommenen Trinkspaß und wirkt unwahrscheinlich gut ausbalanciert und sehr harmonisch. Dieser Zustand wird sicher noch die kommenden fünf Jahre beibehalten werden,  bevor der Weißwein dann in die reife Aromatik übergehen wird. Ausgebaut wurde der Wein komplett im Edelstahl. Um die Gärung besser kontrollieren zu können, wurde dem Most Reinzuchthefe zugegeben. Nach Ende der Fermentation erfolgte die Reifung auf den Feinhefen, was dem Wein eine cremige Textur verleiht.

Die Silvanerreben vom Randersackerer Marsberg sind mittlerweile schon 50 Jahre alt und wurzeln tief in den steinigen, mineralischen Muschelkalboden des westlichen Maindreiecks - beste Voraussetzungen für mineralisch geprägte und typisch fränkische Weine. Das ist auch die Idee von Christian Hiller, der 2014 den in den 1970er-Jahren gegründeten Betrieb übernommen hat. Bis zur Übernahme durch Christian wurden im Betrieb nur wenige Weine für den eigenen Bedarf erzeugt. Der größte Teil der Trauben wurde an regionale Erzeuger verkauft. Mittlerweile produziert das kleine Weingut der Hillers, welches Christian gemeinsam mit seiner Frau Karoline führt, jährlich etwa 5000 Flaschen. Die Rebfläche beträgt zurzeit nur 1,5 Hektar. Der Silvaner nimmt mit zwei Dritteln den größten Anteil ein. Zu Recht kann man sagen, dass Weine dieses Weinguts nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben werden.

Hiller 1.jpg

Foto: Weingut Hiller.

Weitere Siegerkategorien

Fotogalerie LagenCup

LagenCup

ein Berliner Weinwettbewerb