LagenCup Rot 2022

TopTen

Weingut Bernhard Ellwanger - Württemberg

Foto: Weingut Bernhard Ellwanger

IMG_0346[33097] (2)-min.jpg
Ein Berliner Weinwettbewerb 100p-min.png

Unsere Partner

Logo 2-min (1) (5).png
Selters 2-min (2).png

Top-Ten Gesamtsieger - 95 Punkte
2019 | Großheppacher Wanne  | »Klingenberg« | »SL« | Syrah

Text: Axel Biesler
Bereits in den neunziger Jahren gab es erste Gehversuche, den Syrah auf heimischem Grund gedeihen zu lassen. Besonders erfolgsversprechend waren die Ergebnisse anfangs nicht. Hans-Peter Ziereisen unternahm im Markgräflerland erste Gehversuche. Sein »Jaspis« zählt heute zu den begehrtesten Rotweinen des Landes. Weindeutschland ist wärmer und trockener geworden. Vormals niemals reifefähige Varietäten sind in unseren Anbauregionen mittlerweile heimisch geworden. Ebenso der Syrah. In Deutschlands südlichen Weingefilden fühlt sich die Sorte mittlerweile pudelwohl und wächst in den meisten Jahren zu bester Reife aus. Baden, Württemberg und Pfalz sind jene Gegenden, in denen der Syrah sich offensichtlich besonders wohlfühlt. Bei Ellwangers Exemplar konstatierte das Panel: »Intensives Holz, dunkle, nicht so süße Frucht, Grafit, ätherische Noten, pfeffrig, rauchig, am Gaumen mit einer guten Dichte, die Tannine trocknen leicht, zeigen sich aber nicht grün. Die Frucht ist dunkel und leicht herb, das Holz ist gut integriert.« Zusammenfassend könnte man diese Kommentare also als einen großen Wein beschreiben. Seine beste Zeit steht ihm mutmaßlich noch bevor. Dann gilt es, diesen großartigen Syrah erneut in ebenbürtige Worte zu fassen.


Top-Ten Lemberger - 93 Punkte

2018 | Großheppacher Wanne  | »SL« | Lemberger

Text: Axel Biesler
Mit einer tiefschwarzen Farbe ging es für die Verkoster schon einmal los. »Heidelbeeren, Waldfrüchte, Wacholder und eine pfeffrige Würze« meinten die Juroren im Glas wahrzunehmen. Das Weingut Bernhard Ellwanger gehört zu den Grandseigneurs, wenn es um höchstwertige Lemberger geht. Seit Anbeginn hat die Familie dieser Sorte einen adäquaten Platz eingeräumt. Jenseits vom Massenwein. Und abseits des Mainstreams. Das Weingut erzeugt vorzügliche Sauvignon Blancs und ätherisch-würzige Syrahs. Es zählt somit exemplarisch zu jenen Weingütern im Ländle, die die Region maßgeblich vorangebracht haben. Ohne großes Bohei. Ohne auf heimische Sorten zu verzichten und stets mit dem Drang, auch Neues zu wagen, mag wohl so etwas wie die Genetik der Ellwangers zu sein. Wer heute von »brutal lokal« tönt und sich dem Olivenöl verwehrt, weil das im kleineren Umkreis nicht zu erzeugen ist, wird bei den Ellwangers gut aufgehoben sein. Denn die Familie pflanzte Rebsorte zu einer Zeit in schwäbische Erde, als niemand daran dachte, dass man aus ihnen dermaleinst mehr als anständige Weine bereiten kann. Dabei halten die Ellwangers den alten Haudegen die Stange. Der Lemberger ist nach wie vor Parade- und Vorzeigesorte, sorgt für Profil und Eigenständigkeit des Weinguts. »Fleischig und lecker« notierte ein Verkoster zum Schluss.     

Logo-Holzwand mit Brunnen[33099]-min.jpg

Foto: Weingut Bernhard Ellwanger

Rückblick auf den LagenCup Rot 2021

LagenCup

ein Berliner Weinwettbewerb